Heiko Ennisch, Kamil Kubina und Martin Wittmann mit Medaillen

Am Wochenende fanden die Bezirksmeisterschaften des Bezirks Niederbayern/Oberpfalz der Ringer im griechisch-römischen Stil statt. Von der Wettkampfgemeinschaft Willmering/Cham reisten vier Athleten nach Untergriesbach, wobei Heiko Ennisch bei der Jugend und Martin Wittmann bei den Männern als Bezirksmeister ganz oben auf dem Stockerl landeten. Bei der B-Jugend trat im Schwergewicht bis 76 kg Ewald Stoll an und fand sich in dieser Gewichtsklasse mit zwei weiteren  Ringern wieder.  Doch sowohl gegen Max Nestmann vom 1. AC Regensburg als auch gegen Thomas Weber (SV Mietraching) konnte er sich nicht durchsetzen. Nach einer Punkte- und Schulterniederlage blieb somit nur der 3. Platz.  Heiko Ennisch, Kamil Kubina und Martin Wittmann mit Medaillen weiterlesen

Zum Abschluss noch TSV Aichach besiegen

Am Samstag, 19.30 Uhr, beendet die WKG die Landesliga-Saison mit dem Heimkampf gegen den Tabellendritten TSV Aichach. Zuletzt konnte die WKG keine komplette Staffel stellen, Aichach profitierte von den Doppelstartern beim SC Anger II. Auf der Matte verloren die Schwaben zwar beim Süd-Meister, weil aber Anger drei Ringer eingesetzt hatte, die am selben Kampftag in der Zweitliga-Staffel antraten, wurden die Punkte dieser Gewichtsklassen den Aichachern zugesprochen. So wurde die WKG vom dritten Platz verdrängt. Zum Abschluss noch TSV Aichach besiegen weiterlesen

Keine „gmahde Wiesn“ für WKG im Allgäu

Der letzte Auswärtskampf dieser Saison in der Landesliga Süd führt die WKG am Samstag, 19.30 Uhr, nochmals ins Allgäu zum SV Kempten. Die Gastgeber sind Fünfter (10:14), haben eine durchwachsene Saison hinter sich. Gestartet mit zwei Siegen, gingen die Kämpfe gegen die Top-Teams Anger II und Westendorf II verloren. Auch gegen den Stadtrivalen TSV Kottern mussten sich die „29er“ im Heimkampf mit 12:19 geschlagen geben. Den ESV München-Ost und TSV Trostberg konnten die Schwaben allerdings in Schach halten, sodass sie nicht im Abstiegskampf standen. Im Vorkampf gewann die WKG mit einer bärenstarken Mannschaftsleistung 22:16, weil die oberen Gewichtsklassen gepunktet hatten. Keine „gmahde Wiesn“ für WKG im Allgäu weiterlesen

WKG punktgleich Zweiter mit TSV Westendorf II

„Gerade noch einmal gut gegangen“, war der Tenor bei der WKG nach dem 24:16-Erfolg beim Landesliga-Vorletzten TSV Trostberg. Denn im Gegensatz zur Heimstärke wackeln die WKG-Recken auswärts, gewannen bisher nur bei den beiden Schlusslichtern. Und sind dennoch im punktgleichen Trio auf Platz zwei mit Westendorf II und Aichach (je 16:8). Steinkirchner verstärkte die WKG im Schwergewicht, das war auch bitter nötig für den Erfolg. WKG punktgleich Zweiter mit TSV Westendorf II weiterlesen

WKG beim Landesliga-Vorletzten TSV Trostberg

Die WKG ist am Samstag, 19.30 Uhr, beim Landesliga-Vorletzten TSV Trostberg zu Gast. Da müsste also der nächste Sieg drin sein, um den spektakulären Heimsieg gegen den voraussichtlichen Meister SC Anger II zu vergolden. Wenngleich die Trostberger schon bessere Zeiten gesehen haben, als sie noch vor drei Jahren Vizemeister der Oberliga waren. Neben Mitaufsteiger und Schlusslicht ESV München-Ost besiegten die Oberbayern nur noch den TSV Aichach (17:16). Inzwischen ohne Topmann Daniel Bolga ist Trostberg „ausgeglichen“, Oliver Zizler im Mittel- und Jakob Rottenaicher im Weltergewicht könnten den WKG-Leuten gefährlich werden.

WKG beim Landesliga-Vorletzten TSV Trostberg weiterlesen